Home

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)Die Amyotrophe Lateralsklerose, kurz ALS, ist eine degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems unbekannter Ursache. Sie ist nicht heilbar, und schreitet im Lauf der Zeit immer weiter fort. Betroffen sind die Nervenbahnen, die Bewegungsreize an die Muskeln weiterleiten (Motoneurone). Als Folge kommt es zu Muskelschwäche, bis hin zur Lähmung. Abbau der Muskulatur und Spasmen sind die Folgen, die sich in Geh-, Schluck- und Sprechstörungen äußern.

Ist die Krankheit weiter fortgeschritten, wird auch die Atemmuskulatur und somit die Lungenfunktion betroffen (respiratorische Insuffizienz). Dann muss der Betroffene entscheiden, ob und wie er beatmet werden will. Neben der Maskenbeatmung, gibt es die invasive Beatmung, die eher für eine dauerhafte Versorgung geeignet ist. Dabei wird nach einem Luftröhrenschnitt eine Trachealkanüle gelegt. Der Patient muss intensiv gepflegt werden, und ist auf fremde Hilfe angewiesen.

Lesen Sie hier die Geschichte die sich hinter diesem Bild verbirgt