Einzelversorgung – In Ihrem Zuhause

Ambulante Pflege EinzelversorgungIn dieser Versorgungsform findet die Pflege beim Patienten zu Hause statt. FĂŒr die Rund um die Uhr Versorgung wird ein Team aus examinierten FachpflegefachkrĂ€ften zusammengestellt, welches sich dann im 2 oder 3 Schichtsystem um den Patienten kĂŒmmert. Diese Versorgungsform ist somit die individuellste Pflege und kann sehr speziell auf die BedĂŒrfnisse jedes einzelnen Patienten zugeschnitten werden.

Die Pflege wird ausschließlich durch examinierte PflegefachkrĂ€fte durchgefĂŒhrt, die zudem ĂŒber eine Spezialausbildung im Bereich der Intensivpflege verfĂŒgen. Das komplette Fortbildungs- und Schulungsprogramm der Mitarbeiter ist wie in der Versorgung in Wohngemeinschaften auf Intensivpatienten abgestimmt und entspricht somit höchsten fachlichen Anforderungen.

Wie wird alles geplant?

WĂ€hrend die Übernahme in die Wohngemeinschaft kurzfristig möglich ist, benötigt man in der Einzelversorgung Vorlaufzeit um das Team, welches die Pflege übernehmen soll, zusammenzustellen. Dies kann durchaus 6-8 Wochen in Anspruch nehmen. Zudem sollte die Wohnung des Patienten fĂŒr diese Versorgungsform geeignet sein und die Pflegeorganisation auf das wohnliche Umfeld abgestimmt werden. Aus diesem Grund Ambulante Einzelversorgungist es uns wichtig, gemeinsam mit Ihnen eine Wohnungsbesichtigung vor PflegeĂŒbernahme durchzufĂŒhren und mit Ihnen den individuellen Ablauf zu besprechen. Unser Ziel ist es hiermit, die richtige Pflegeorganisation zu finden, um so den Eingriff in die Privat- und IntimsphĂ€re der gesamten Familie auf ein Minimum zu reduzieren. Dies ist aus unserer Sicht die wesentliche Voraussetzung fĂŒr eine langfristig stabile Versorgung.

Wie werden die Kosten bedeckt?

Wie in der Versorgung in Wohngemeinschaften ist auch bei der Einzelversorgung die gesetzliche Krankenkasse der HauptkostentrĂ€ger. Da die Kosten fĂŒr Miete und hauswirtschaftliche Versorgung entfallen beschrĂ€nken sich die Kosten des Patienten auf die Zuzahlung zur Grundpflege. Die Gesamtkosten des Patienten liegen daher (in der Regel) noch unterhalb der Kosten in der Versorgung in Wohngemeinschaften.

Noch genauere Informationen zum Thema Finanzierung finden Sie hier.